WIR SCHÄTZEN WERTE

Die Innenprovision bei der
Vermietung von Wohnraum

Durch das Mietrechtsnovellierungsgesetz, welches am 1. Juni 2015 in Kraft getreten ist,
wurde das sog. Bestellerprinzip umgesetzt. Nach der Neuregelung wird nun der Wohnungsvermittler vom Wohnungssuchenden nur in engen Grenzen Geld für die Vermittlung einer Mietwohnung nehmen dürfen. Der Wohnungsvermittler kann faktisch nur noch vom Vermieter bestellt werden.

Argumente für die Beauftragung eines Maklers

  • Sichere Ermittlung der Marktmiete (nach der Mietpreisbremse)
  • Professionelle Erstellung von Exposés
  • Professionelle Erstellung der Inserate
  • Beschaffung eines gesetzlich vorgeschriebenen Energieausweises
  • Erfüllung der Pflichten nach der Energieeinsparverordnung
    (Unterlässt der Vermieter bestimmte Angaben aus dem Energieausweis, handelt er ordnungswidrig – Bußgeld!)
  • Erhaltung der Privatsphäre des Vermieters (Pufferfunktion des Maklers)
  • Durchführung der Besichtigungen auch in den Abendstunden und am Wochenende
  • Vorauswahl der Mietinteressenten
  • Bonitätsprüfung
  • Vorbereitung des Mietvertrages in den Grenzen des Rechtsdienstleistungsgesetzes
  • Steuerliche Absetzbarkeit der Provision bei Einkünften aus Vermietung und Verpachtung
  • Zeugenstatus des Maklers bei Wohnungsübergabe
  • Vermietungsoptimierung durch Interessentenfeedback

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf: